E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Partner I Impressum  

Informationen für Hausbesitzer mit Mieteinkünften -  Aktueller Monat: November 2006

Steuerprogramm

 

Lohnsteuerprogramm

Arbeitnehmer

Keine Sonderabschreibung bei zu Unrecht als Herstellungskosten erfasster Vorsteuer

Aktueller Monat 1

Aktueller Monat 2

Archiv

Kredite

Hausbesitzer

Aktueller Monat

Archiv

Die bei der Ermittlung der Umsatzsteuer abziehbare Vorsteuer gehört einkommensteuerrechtlich nicht zu den Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines Wirtschaftsguts (z.B. eines Gebäudes). Sie ist stattdessen zum Zeitpunkt ihrer Verausgabung als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar. Fehler in diesem Zusammenhang können sehr teuer werden, wie dieser Fall zeigt [mehr]

Hausversicherung

Keine Abschreibung bei gewonnenem Fertighaus

Immobilienkredit

 

Unternehmen

Zu den Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung gehört auch die lineare oder degressive AfA des vermieteten Gebäudes. AfA kann allerdings nur in Anspruch nehmen, wer selbst Anschaffungs- oder Herstellungskosten aufgewendet hat. Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass der Gewinner eines von einem Unternehmen im eigenen betrieblichen (Werbe-)Interesse verlosten Fertighauses mangels eigener Aufwendungen für die Anschaffung oder Herstellung des zur Vermietung bestimmten Fertighauses keine AfA in Anspruch nehmen kann. [mehr]

Steuerinformationen

Beteiligung an einem Immobilienfonds mit Rückkaufs-/Verkaufsgarantie

Freiberufler

Steuerinformationen

Steuerprogramme

Werbungskostenüberschüsse - z.B. bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung - berücksichtigt das Finanzamt nur dann steuermindernd, wenn die Absicht besteht, Einkünfte zu erzielen: Über die Gesamtnutzungsdauer muss also ein Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten zu vermuten sein. Bei langfristig vermieteten Immobilien im Privatvermögen wird das grundsätzlich unterstellt. [mehr]

Überschussprognose bei Vermietung an ständig wechselnde Mieter

Vermietet ein Wohnungseigentümer seine Wohnung langfristig, geht das Finanzamt in der Regel ohne weitere Prüfung davon aus, dass er beabsichtigt, einen Einnahmeüberschuss zu erwirtschaften. In diesem Fall sind auch anfängliche Werbungskostenüberschüsse bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung steuermindernd zu berücksichtigen. [mehr]

Steuer - Newsletter

Newsletter abonnieren

Hilfe Steuerfragen

Steuerexperten finden

online Kredit

günstige Kredite

Versicherungen

Kfz, Haus, Unfall....